Loading...
FAQ – Deine Fragen2017-09-26T20:30:06+02:00

Häufig gestelle Fragen – hier die Antworten

Was ist der Unterschied zwischen Soul & Parts Intuition und Soul & Parts für Therapeuten?2018-11-26T20:47:57+02:00

Soul & Parts Intuition ist für Personen gedacht die keinen therapeutischen Hintergrund haben. Der Fokus dieser Ausbildung richtet sich an Personen, die ein persönliches Thema, psychisch und/oder körperlich, bearbeiten möchten und die für sich ein effizientes und intuitives Werkzeug zur Selbsthilfe erlernen möchten. Hier geht es zu Soul & Parts Intuition für Private.

Soul & Parts für Therapeuten ist eine Weiterbildung und setzt ein therapeutisches Wissen voraus, wie z.B. Hypnose, NLP, Energetische Methoden oder ähnliches. Das Wissen zur Regression ist ein Vorteil, aber nicht zwingend nötig. Hier geht es zu Soul & Parts für Therapeuten.

Für welche Symptome eignet sich Soul & Parts?2017-09-27T11:38:18+02:00

Soul & Parts limitiert sich nicht in den Symptomen. Die meisten psychosomatischen Symptome haben einen emotionalen Hintergrund. Deshalb interessiert uns nicht das Symptom sondern die Emotion!

Soul & Parts wurde schon erfolgreich bei folgenden Themen eingesetzt:

  • Selbstliebe
  • Selbstwert
  • Selbstvertrauen
  • Blockaden
  • Ängste / Panikattacken
  • Schmerzen / Unwohlsein
  • Schlafstörungen
  • Essstörungen
  • Loslassen / Trauer
  • Ideen-Findung / Kreativität
  • Allergien
  • MS / Parkinson
  • Krebs
  • und vieles mehr!

Lass dich von Soul & Parts inspirieren. Die Möglichkeiten sind grenzenlos.

Was ist der Unterschied zwischen Simpson und Soul & Parts?2017-09-27T11:41:02+02:00

Es sind zwei unterschiedliche Protokolle / Therapieansätze. Beide haben die Kommunikation mit dem Überbewusstsein, dem höheren Selbst eines Klienten gemeinsam.

Bei Soul und Parts ist der Fokus auf den Anteilen / Parts einer Problemstellung. Die Parts-Therapie wurde vor allem von Charles Tebbetts in den 60er und 70er Jahre von Paul Federn weiterentwickelt und gehört zu den sogenannten „EGO State“ Therapien.

Soul & Parts ist im Vergleich zum Simpson Protocol viel interaktiver mit dem Kunden und gibt dem Kunden einen tieferen Einblick in sein Wesen und seine Wesensart. Die Parts Therapie zeigt dem Kunden, wann seine agierenden Anteile entstanden sind, welche Gefühle sie generieren und wie die Emotionen sein Verhalten und Denken beeinflussen. Dies führt zu einer bewussten Veränderung seiner Wesensart.

Bei Simpson Protocol antwortet der Kunde mit JA / NEIN Fingersignalen und gewinnt keinen wesentlichen Einblick in die Entstehung seiner Themen. Die Veränderung findet unbewusst statt. Dies kann für viele Kunden funktionieren, für einige aber auch nicht. Vor allem verkopfte, analytische Personen scheitern oftmals an rein subliminalen Techniken und wünschen sich Erkenntnisse. Soul & Parts arbeitet sowohl subliminal, also verdeckt, als auch sehr bewusst für den Kunden. Der Kunde kann „live“ miterleben, wie sein Überbewusstsein mit ihm interagiert und seine Themen nach und nach aufdeckt.

Im Schnitt geht eine Soul & Parts Session 1.5 – 2 Stunden. Der Druchschnitt bei einer kompletten Simpson Protocol Session liegt bei 2 -3 Stunden. Das Handbuch von Simpson ist über 120 Seiten gross – das Handbuch von Soul & Parts umfasst rund 30 Seiten und wird durch Powerpoint-Folien ergänzt, die der Therapeut für seine Therapien selbst anpassen kann. Alle Unterlagen von Soul & Parts werden auch elektronisch zur Verfügung gestellt.

Beide Protokolle sind empfehlenswert für einen Therapeuten. Mit ursachenorientierter Regression, Simpson und Soul & Parts hat der professionelle Therapeut drei unglaublich effiziente und starke Werkzeuge zur Hand.

 

Ich beherrsche schon Regression – was bringt mir Soul & Parts?2017-09-27T11:52:32+02:00

Regression basiert auf der Idee, dass jede Emotion zu einem gewissen Zeitpunkt installiert wurde. Dieser Zeitpunkt nennt man oftmals auch ISE, Initial Sensitizing Event. Es ist das erste, initiale Ereignis für eine bestimmt Emotion. Jede weitere Erfahrung verstärkt diese Emotion, bis diese dann auch im Bewusstsein des Menschen Stress verursacht.

Bei der Parts-Therapie geht man davon aus, dass viele Ereignisse mit Emotionen zu einer Subpersönlichkeit führen, also einem Aspekt von einem Menschen. Eine Person erlebt zum Beispiel ein erstes Ereignis mit dem Gefühl „Ablehnung“, weitere Ereignisse verstärken das Gefühl und schlussendlich formt der Geist einen Aspekt „Ablehnung“. Dieser Aspekt einer Person nennt man auch „Teile“. Man geht davon aus, dass in einer Person bis zu 15 Anteilen und mehr gleichzeitig aktiv sein können. Oftmals kommt es zu Konflikten, wenn Anteile nicht die gleichen Ziele haben. Dies verursacht schlussendlich psychischen Stress.

Soul & Parts kümmert sich um die übergeordneten Aspekte eines menschlichen Geistes. Bei einigen Themen ist die Parts-Therapie darum der klassischen Regression überlegen, insbesondere wenn wir viele initiale Ereignisse und Folgeereignisse haben. Wir müssen uns nicht um die einzelnen Ereignisse kümmern, sondern kümmern uns um die übergeordneten Aspekte eines menschlichen Geistes und bringen alle Anteile in Einklang.

Es gibt aber auch Themen, bei denen eine Parts-Therapie zu aufwendig ist. Eine einfache Angst zum Beispiel, bestehend aus ein oder zwei Ereignissen, ist schneller mit der klassischen Regression auffindbar und lösbar.

Regression oder Soul & Parts? Diese Entscheidung nimmt Soul & Parts dem Therapeuten ab. Denn in Soul & Parts ist Regression mit dabei! Nur entscheidet das Überbewusstsein / Seele eines Klienten, ob bei einem Anteil eine Regression nötig ist oder nicht. In vielen Fällen ist keine Regression nötig, der Aspekt kann durch reines Aktivieren im neuralen Netz bereits desensibilisiert und gewandelt werden.

Was ist genau Parts-Therapie / Teile-Therapie?2017-09-27T11:45:58+02:00

Die Parts-Therapie hat viele Namen und hat verwandte Techniken:

  • Teile-Therapie
  • Aspekte
  • EGO State
  • Subpersönlichkeiten

Ein Meister der Parts-Therapie war Charles Tebbetts. Er hat die Parts-Therapie meisterhaft mit Gestalt-Therapie kombiniert. Unter professionellen Therapeuten war die Arbeit von Charles Tebbetts wegweisend.

Die Parts-Therapie geht davon aus, dass unser menschlicher Geist aus verschiedenen Anteilen besteht. Ein Anteil ist eine kleine Minipersönlichkeit in uns, mit eigenen Wahrnehmungen, Gefühlen und Emotionen. Wir kennen das Prinzip zum Beispiel als „Teufelchen und Engelchen“ auf unseren Schultern. Der eine Anteil sagt „A“, der andere „B“. Dies führt zu inneren Konflikten und Stress und schlussendlich zu psychischen Problemen, die sich auch somatisch (körperlich) äussern können.

Interessant ist bei den Anteilen, dass diese voneinander nichts wissen. Die Anteile agieren ihrem Alter entsprechend und können mit anderen Anteilen kooperieren oder auch nicht. Jeder Anteil meint es gut mit dem Klienten und ist aus einem positiven Grunde entstanden.

Mit Soul & Parts involvieren wir zur Identifizierung der Anteile das höhere Selbst einer Person, wir nennen es auch Seele. Die Seele ist frei von EGO und kann darum das EGO entsprechend analysieren und die Anteile auf die Anzahl genau definieren und finden, welche in ein Thema involviert sind. So bringt die Seele nach der Frage „Wie viele Anteile sind am Thema XY beteiligt“ immer eine exakte Anzahl Anteile hervor.

Parts Therapie bringt dem Kunden in einem interaktiven Prozess seine persönlichen Aspekte ins Bewusstsein. Der Kunde kann seine Anteile erkennen, ihnen entsprechend Anweisungen geben und so ein Thema sehr bewusst auflösen. Soul & Parts macht den Prozess noch effektiver, indem wir das Überbewusstsein involvieren und wenn nötig, die Regression zur Hilfe nehmen, um auch ursachenorientiert aufzulösen, wenn nötig.

 

Was versteht man unter Überbewusstsein / Seele?2017-09-27T11:48:32+02:00

Es gibt diverse Bezeichnungen für das Überbewusstsein. Andere Bezeichnungen sind:

  • Seele
  • Höheres Selbst
  • Higher Self
  • Zentrum

In Soul & Parts verwenden wir je nach Kunde die Bezeichnung Seele oder bei weniger spirituellen Kunden die Bezeichnung Überbewusstsein.

Es handelt sich hier um ein theoretisches Modell des menschlichen Geistes. Es soll dem Therapeuten und dem Kunden helfen, eine gewisse Vereinfachung zu erreichen und so das Verständnis des komplexen menschlichen Geistes zu erfassen.

Das Überbewusstsein oder auch Seele ist bei Soul & Parts jener Aspekt von uns, der zeit- und raumlos ist. Wir können es auch Intuition nennen. Die Seele ist befreit von Ängsten und anderen EGO behafteten Gefühlen. Wer schon einmal im „Höhen Selbst“ war, kennt den Zustand als zeitlos, schwebend, frei. Viele Kunden beschreiben die Seele als Licht, als weisses Etwas von unglaublicher Schönheit und Reinheit und Unendlichkeit.

Die Seele / das Überbewusstsein scheint eine Weisheit zu haben, welches das EGO nicht besitzt. Es ist auch mit dem Kollektiven verbunden, dem universellen Feld, dem morphologischen Feld. Es soll jenes Feld sein, in dem grundlegende Informationen des Universums und so auch der Menschen abgespeichert ist.

In der Soul & Parts Therapie identifiziert die Seele die Aspekte / Anteile eines menschlichen Geistes, welche an einem Symptom beteiligt sind. In der Therapie ist immer wieder erstaunlich, wie zielsicher und genau das Überbewusstsein / Seele diese Anteile identifizieren kann und auch erkennen kann. Der Kunde erlebt in der Therapie „live“ mit, wie die Anteile sich äussern, zeigen und dann auch gewandelt werden für ein höheres gemeinsames Ziel, welches wir mit dem Kunden vorgängig definiert haben.

Mindmodel Soul & Parts

Welche Erfahrungen sollte ich mitbringen?2017-09-27T11:49:44+02:00

Soul & Parts ist einfach zu erlernen und sehr intuitiv. Von Vorteil ist es, wenn du therapeutische Kenntnisse mitbringst und auch schon mal mit Regression gearbeitet hast.

Fehlen dir therapeutische Kenntnisse oder die Regression, dann empfiehlt es sich ein erstes privates Coaching bei Mike Schwarz zu buchen. Du kannst dich hier dafür anmelden. Mike wird dir in 2-4 Stunden das nötige Wissen ergänzen, so dass auch du Soul & Parts problemlos lernen kannst.

Wenn du schon eine therapeutische Ausbildung hast, zum Beispiel die Ausbildung nach OMNI, brauchst du keine Praxiserfahrung und Erfahrung in Therapien. Du wirst Soul & Parts verstehen und anwenden können!

Damit es dir noch leichter fällt, wirst du nach der Ausbildung in einer geschützten Facebook Gruppe viele Videos und Audios finden und dich mit der Gruppe austauschen können. Dies stellt sicher, dass du mit keiner Frage alleine dastehst. Wir freuen uns auf dich!

 

Welches ist die beste Therapieform?2017-09-27T11:51:03+02:00

Du bist Therapeut oder Therapeutin und suchst nach der „besten“ Therapieform?

Ich muss dich enttäuschen – es gibt keinen heiligen Gral der Therapie!

Jede Therapieform hat ihre Eigenheiten, Möglichkeiten und Begrenzungen. Die Therapietechnik ist auch eher nebensächlich. Viel wichtiger und entscheidender sind:

  • Rapport mit dem Kunden. Sympathie und Empathie sind entscheidend
  • Deine innere Einstellung, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein
  • Deine Intention / Absicht
  • Deine Erfahrung
  • Die Bereitschaft des Kunden zur Veränderung, Mass der Selbstverantwortung

Soul & Parts gibt dir alles in die Hand was du brauchst und ist eine Kombination aus vielen Therapieformen. Regression, Subliminale Techniken, Überbewusstsein, Parts-Therapie. Sie erlaubt es dir, ein grosses Mass an „Freestyle“ zu entwickeln und deinen eigenen Prozess und Ablauf zu finden.

Je mehr Therapiemethoden du kennst UND beherrschst, desto mehr kannst du für dich entscheiden, was das Richtige für dich ist!